Tel: +49 (0) 6107 4079468

Stromerzeuger Stromgenerator 5,5PS Benzin Aggregat

  • Stromerzeuger Stromgenerator 5,5PS Benzin Aggregat

Stromerzeuger Stromgenerator 5,5PS Benzin Aggregat


  • Code: FM0008-01
  • Brand: Kraft
  • Availability: In Stock

Price : 199,00 €


Description

Stromerzeuger Kraftech KT-8500W mit 4,5kW Dauerleistung. Der leistungsstarke Stromerzeuger  KT-8500W von Kraftech liefert 4.5 kW (400 Volt CEE Stecker oder geteilt auf 2 Steckern), ist bestens für den Gartenbereich sowie Freizeit- und Camping Aktivitäten geeignet und durch eine 100% Kupferdrahtwicklung äußerst solide. Betriebsdauer voll getankt bis zu ca. 11 Stunden (1/2 Last) Der luftgekühlte Einzylinder 4-Takt-Motor wird mit Benzin bleifrei betrieben und über eine mechanische Regelung eingestellt. 

Besonderheiten:

  • Der Tankinhalt beträgt 15 Liter.
  • Ausgestattet mit einem Voltmeter,
  • Geräuschemission: LwA 7m (db) 65
  • Automatische Spannungsregelung
  • Schutzschalter (Überlastschutz und Ölstand-Notanzeige.
  • 4-Takt-Motor (ohne Mischung)
  • Luft gekühlt (air cooled)

Technische Daten:

  • Motor: 1-Zylinder, 4 Takt, Luft -abkühlender Benzin Motor
  • Hubraum (ml) : 163
  • Max Leistung (HP/rpm): 6,5HP / 3000 rmp
  • Zündsystem: berührungslose Transistorzündung
  • Startsystem: Seilzug (Handstart)
  • Tankfüllung (L): 15
  • Motorölfüllmenge (L): 0,6
  • Betriebsgeräusch bei 7m (dB): 65


    Generator:

    • AC Frequenz (Hz): 50 Hz
    • AC Ausgangsspannung (V): 12/230/400 Volt
    • Nennleistung AC (KW): 4.5 KW (auf 3 Steckern)
    • Maximale AC-Leistung (KW): 6,5 KW


    Anschlüsse:

    • 1X AC 400 Volt
    • 3x AC 230 Volt
    • 1x DC 12 Volt


    Abmessungen und Gewicht:

    • Nettogewicht (kg): ca. 36
    • Abmessungen (LxBxH): 60 x 45 x 45 cm

    Der Stromerzeuger ist für den Betrieb von herkömmlichen ohmschen und induktiven Verbrauchern wie z.B. Lichterketten, elektrischen Handwerkzeug (Bohrmaschinen, elektrischen Kettensägen, Kompressoren) bestimmt. Für den Anschluss an stationären Anlagen wie Heizung, Hausversorgung, Klimaanlagen oder für die Stromversorgung von Wohnmobilen, ist unbedingt vorher eine Elektrofachkraft zu Rate zu ziehen.
    Für Schäden die durch Nichtbeachten dieser Anweisungen entstehen wird keine Haftung übernommen. Ausstattung (serienmäßig)
    Schuko 230 V/CEE 16 A 380 V, ÜberlastungsschutzÖlmangelsicherungVoltmeter

    Achtung: Der kritische Punkt eines induktiven Verbrauchers ist die Leistungsaufnahme beim Starten der Maschine. Die Leistungsaufnahme kann bis zum 3-5 fachen der Nennleistung betragen, diese muss unbedingt berücksichtigt werden. Die Angaben in der Tabelle sind rein rechnerisch ermittelte Werte und können variieren.
    Gewährleistung Die Gewährleistung erstreckt sich ausschließlich auf Mängel, die auf Material- oder Herstellungsfehler zurückzuführen sind. Von der Gewährleistung ausgeschlossen sind unsachgemäße Anwendungen, wie z. B. Überlastung des Gerätes, Gewaltanwendung, Beschädigungen durch Fremdeinwirkung oder durch Fremdkörper. Nichtbeachtung der Gebrauchs- und Aufbauanleitung und normaler Verschleiß sind ebenfalls von der Gewährleistung ausgeschlossen.


    WISSENSWERTES ? zu Stromerzeugern

    Ein Stromaggregat (Notstromaggregat) ist eine Einrichtung, die aus vorhandenen Ressourcen elektrischen Strom erzeugt, um insbesondere von Stromnetzen unabhängig zu sein. Ein Antriebsaggregat, meistens eine Verbrennungskraftmaschine (z. B. Diesel- oder Benzinmotor) und ein Generator zur Stromerzeugung bilden hierbei eine Einheit.

    Stromerzeugungsaggregate gewährleisten die Verfügbarkeit von elektrischer Energie unabhängig vom öffentlichen Stromnetz und werden oft auch als ?Notstromgenerator? bzw. -Aggregat, leistungsfähigere Einrichtungen als Netzersatzanlagen (NEA) bezeichnet.
    Größe und Leistungen solcher Notstromaggregate differieren erheblich. Es beginnt mit tragbaren Kleingeräten, die ausreichen, um Kleinverbraucher (Kühlschrank/Gefriertruhe/PC) oder eine Notlichtanlage zu versorgen, und geht über mobile NEA des THWs auf Lkw-Anhängern bis hin zu großen, fest installierten Einheiten mit mehreren tausend kVA.
    Im Normalfall können NEA die Versorgung einer ihrer Leistungsfähigkeit entsprechenden Anzahl von Stromverbrauchern dauerhaft aufrechterhalten, speisen aber den Strom nicht in das öffentliche Netz ein (diese Betriebsart nennt man Inselbetrieb). Ist dies doch der Fall, muss sichergestellt sein, dass dabei keine unsynchronisierte Rückspeisung erfolgt.
    Ist das Aggregat mit einer entsprechenden Steuerung ausgestattet, kann nach Beendigung des Stromausfalles, der so genannten Netzrückkehr, auf das öffentliche Netz wieder auf synchronisiert und das Aggregat abgeschaltet werden, wodurch eine Unterbrechung bei der Rückschaltung vermieden wird.
    Falls die Notstromanlage nicht über eine USV (Unterbrechungsfreie Stromversorgung) verfügt, kommt es bei einem Ausfall des öffentlichen Netzes so lange zu einer Unterbrechung, bis das Aggregat die notwendigen Betriebsparameter erreicht hat und dieStromversorgung übernehmen kann. Bei Aggregaten für Anwendungen nach VDE 0100-710 und VDE 0100-718 werden bestimmte Zeitlimits für das Bereitstellen des Notstroms vorgeschrieben.


    Technologie Tragbares Stromaggregat

    Kleinere Stromerzeuger werden meist mit einem Ottomotor angetrieben, größere dagegen mit Dieselmotoren. Ottokraftstoff ist hinsichtlich des Explosionsschutzes schwerer zu handhaben und ist daher bei stationären Aggregaten baurechtlich unzulässig.
    Gestartet werden Stromerzeugungsaggregate per Seilzug, mittels Druckluft oder mit elektrischem Anlasser, wobei die letzte Möglichkeit das Vorhandensein einer Batterie voraussetzt.


    Die Stromerzeuger unterscheiden sich auch dadurch, ob sie synchron oder asynchron laufen.

    Synchron
    Die Stromerzeuger, die synchron laufen, sind für den Betrieb induktiver Geräte vorgesehen. Das sind Geräte, die zum Anlaufen einen höheren Strombedarf haben. Meist handelt es sich hierbei um Geräte mit Elektromotoren. Diese sind beispielsweise Rasenmäher, Bohrhämmer oder Kettensägen.


    Asynchron
    Asynchrone Stromerzeuger reichen für den Betrieb von "normalen" elektrischen Geräten wie Heizungen, Lampen, Bohrmaschinen, Handkreissägen, Rasenmähr, Teichpumpe usw. aus. Diese Geräte benötigen keinen hohen Anlaufstrom, um die gewünschte Leistung zu erbringen. Handkreissägen, Rasenmähr, Teichpumpe usw. aus. Diese Geräte benötigen keinen hohen Anlaufstrom, um die gewünschte Leistung zu erbringen.


    Die Leistung eines 3-phasigen Generators ist immer für einen 3-phasigen Betrieb angeben.

    Das bedeutet, dass Sie lediglich ein Drittel der Nennleistung pro Phase abnehmen können. Bei Anschluss von 3-phasigen Maschinen ist dies meist kein Problem, da die Last in diesem Fall zumeist symmetrisch ist, die Phasen also gleichmäßig belastet werden. Sollten Sie 1-phasige Lasten an einem 3-phasigen Generator betreiben, so müssen Sie selbst dafür sorgen die Lasten entsprechend auf die Phasen aufzuteilen.
    Sollten Sie Drehstromverbraucher und Lichtstromverbraucher gleichzeitig an einem 3-phasigen Generator betreiben, so stellen Sie sicher das die gesamte Leistung der einzelnen Phasenstränge nicht überschritten wird.

    Beispiel:
    Die Nennleistung eines 3-phasigen Generators beträgt 4,5kW bei 400V. Daher ist die maximale Phasenleistung 4,5kW/3=1,5kW. Die Belastung sei als ein Drehstrommotor mit 3kW Nennlast angenommen. Damit liegt die aktuelle Last pro Phase bei 3kW/3=1kW. Damit würden noch 0,5 kW (=500 Watt) pro Phase zur Verfügung stehen.
    Anlaufstrom (Bitte Ihre Maschinen Art bestimmen.)
    Strom, welcher im Moment des Einschaltens durch einen Elektromotor fließt, um diesen vom Stillstand hochzubeschleunigen. Der Anlaufstrom eines Elektromotors liegt immer weit über dem Nennstrom, er ist außerdem von der Last abhängig, mit der der Motor anlaufen muss. Leer anlaufende Motoren haben je nach Motorenart Anlaufströme des Eineinhalb- bis Zweieinhalbfachen des Nennstroms. Schwer anlaufende Maschinen benötigen kurzzeitig einen Anlaufstrom bis zum Fünffachen des Nennstroms.
    Bitte achten Sie drauf dass Sie unter Kraftstromstecker nur Geräte bis zu 4500 Watt leer anlaufende Motoren betreiben können, wenn der Geräteanlaufstrom unterhalb 4500 Watt bleibt.